letzte Änderung:
10.01.2019

Ort der Änderung:

- alle Seiten
- Startseite
- Termine

Link zur Stadt Emsdetten

Vereinigte Schützengesellschaften

Emsdetten e.V. gegr. 1921

logover2

Vorbereitungen zum Bundesfest 2020 haben begonnen

Emsdettener Volkszeitung – Redaktion

 

Bundesfest mit Stadtkaiserschießen 2020 und

100 Jahre Vereinigte Schützengesellschaften 2021

werfen ihre Schatten voraus

Festausschuss - Bundesfest 2020

Nachfolge von Mike Westkemper wird vorbereitet

Im Jahr 2020 wird der Nachfolger von Stadtkaiser Mike Westkemper ermittelt. Aus diesem Anlass traf sich der Festausschuss zum Bundesfest mit Kaiserschießen am Sonntag  auf dem Schießstand in der Ems-HALLE zur ersten konstituierenden Versammlung. Der Festausschuss setzt sich aus je einem Mitglied aus den Emsdettener Schützengesellschaften und dem Vorstand der Vereinigten Schützengesellschaften Emsdetten e.V. zusammen. Sehr erfreulich ist, dass die Festausschussmitglieder zum größten Teil schon bei dem letzten Kaiserschießen im Festausschuss mitgewirkt haben, sodass hier große Kompetenz und Erfahrung vorhanden ist. In einer diskussionsfreudigen Runde legte man sich darauf fest, dass das Kaiserschießen im Frühjahr 2020 stattfinden soll. Festgelegt wurde bereits, dass das Schießen auf den Kaiseradler wieder an einem Freitagabend stattfindet und der Kaiserball an dem folgenden Samstag gefeiert wird. Gleichzeitig legte der Festausschuss fest, dass 100.jährige Jubiläum der Vereinigten Schützengesellschaften Emsdetten e.V. im Jahre 2021 zu feiern. Dieses Fest soll mit zwei Events gefeiert werden. In der Diskussion stehen ein Bunter Abend und eine Open-Veranstaltung. Unterausschüsse werden auf der nächsten Versammlung gebildet, die dann mit den Ausarbeitungen der Festfolge beginnen werden.

 

Bundesfest hat Spaß gemacht.

Von:       Bruno Jendraszyk
Datum:   11.11.2016

Vorstand und Festausschuß ziehen überaus positive Bilanz.

Zur Abschlußbesprechung  trafen sich jetzt der Vorstand der Vereinigten und der Festausschuß in der Gaststätte „Martin`s Wirtshaus“.
„Es hat mir sehr viel Freude bereitet mit Euch das Bundesfest 2016 vorzubereiten.
Und es hat sich gelohnt. Dank der guten Zusammenarbeit haben wir es geschafft, ein Fest durchzuführen, dass auch über den Kreis der aktiven Schützen hinweg, für viel Aufmerksamkeit und beste Werbung für das Schützenwesen in Emsdetten gesorgt hat.“
Mit diesen Worten bedankte sich der 1. Vorsitzende Rainer Müllmann im Namen des Vorstands bei allen Festausschußmitgliedern und Helfern für deren Einsatz beim diesjährigen Bundesfest.
Gleichzeitig überbrachte der Vorsitzende Dank, Lob und Anerkennung der Stadtspitze, vertreten durch Bürgermeister Georg Moenikes und dessen Stellvertreter Elmar Leuermann.

Auch dem Festausschuß, in dem jede Schützengesellschaft durch ein Mitglied vertreten ist, haben die zweijährigen Vorbereitungen und die Durchführung unisono Spaß gemacht.
Wenn man bedenkt, dass einige Mitglieder dieses Gremiums bereits zum vierten Male (!) in Folge mit dabei sind,  ist das ein wunderbarer Beweis dafür, dass man nur gemeinsam gleich-
zeitig Spaß und Erfolg haben kann.
Für jeden einzelnen war die gute und kollegiale Zusammenarbeit der Grundstein für einen reibungslosen Auf- und Abbau, sowohl auf Hof Deitmar als auch in der EMS-HALLE.
Diese war in diesem Jahr besonders toll mit Fahnen, Wimpeln und Vereinswappen  geschmückt und optimal ausgeleuchtet. Der Festwirt hatte die Kaisertische geschmackvoll
aufgebaut und dekoriert. Für die geschickte Anordnung der Bier-, Würstchen- und Pizzastände ließ die Firma Strohbücker den Bereich um die Vogelstange auf Hof Deitmar
wie einen gemütlichen Marktplatz erscheinen.
Daß letztendlich das sehr gute Wetter, die allgemein gute Beteiligung, das spannende Schießen und am Ende ein tolles Kaiserpaar auch zum Erfolg beigetragen haben, wurde mehrfach angemerkt.
Viel Lob ernteten auch die Mitarbeiter des Baubetriebshofes, die praktisch bis zur letzten Minute dafür gesorgt hatten, dass durch massive Erdbewegungen auf Hof Deitmar das Kaiserschießen überhaupt stattfinden konnte.
Gut angekommen sind das Programmheft- diesmal mit mehr Text und weniger Anzeigen- und der Flyer. Beides mit fachkundiger Unterstützung der Firma Lammert- Druck.
In diesem Zusammenhang wurde auch immer wieder die sehr gute Zusammenarbeit mit der Emsdettener Volkszeitung erwähnt, die durch die Veröffentlichung von Texten und Fotos
Ihren Lesern das Bundesfest als das Hochfest der Emsdettener Schützen nahe gebracht hat. 

Natürlich gab es auch Negatives zu berichten wie z.B. das Ausholen des Kaisers aus dem Rathaus oder die Ausstattung der Bühne vor dem Rathaus. Dieses und der ein oder andere Verbesserungsvorschlag wurden vom Schriftführer Michael Wegmann notiert und sollen beim nächsten Bundesfest nicht wieder vorkommen.
Wegen des 100-jährigen Bestehens der Vereinigten im Jahre 2021 wird das nächste Bundesfest wahrscheinlich erst in 5 Jahren stattfinden. Nicole und Mike Westkemper
wird` s freuen. Sie dürfen- wie einst Stefan Kümper- ein Jahr länger regieren.

 

 

Schießen auf die Chojnicer Scheibe 2015

Am Freitag, dem 18. September fand auf dem Schießstand der Schießfreunde Emsdetten das Schießen auf die Chojnicer Scheibe statt.

Dieses Schießen wurde zum 10mal ausgerichtet.

Eingeladen waren die Mitglieder des Festausschusses zum Bundesfest 2016 mit Kaiserschießen sowie der Vorstand der Schießfreunde Emsdetten.

Eingeladen waren auch selbstverständlich die jeweiligen Partner.

Gegen 19:30 Uhr traf man sich auf dem Schießstand an der EMSHALLE.

Jede Schützin sowie jeder Schütze zog im Vorfeld einen Bolzen, der jeweils mit einer Nr. versehen war.

Nach dieser Reihenfolge wurden dann anschließend die Schüsse auf die Chojnicer Scheibe abgegeben und das Einschussloch wurde mit dem entsprechenden Bolzen versehen.

31 Schützinnen und Schützen versuchten ihren Schuss auf der Chojnicer Scheibe zu platzieren.

Dem Mittelpunkt am nächsten kam Lars Berghus von der Dorfbauern Schützengesellschaft.

Er erhielt aus den Händen des 2. Vorsitzender der Vereinigten, Josef Kollmann, den Wanderpokal der Emsdettener Volkszeitung sowie die Chojnicer Scheibe.

Das gemütliche Beisammensein rundete den sehr schönen Abend ab.
 

Schießen auf die Chojnicer Scheibe

Schießen auf die Chojnicer Scheibe

Schießen auf die Chojnicer Scheibe

Rainer Müllmann für 3 Jahre wiedergewählt

Rainer Müllmann wurde für weitere drei Jahre zum 1.Vorsitzender der Vereinigten Schützengesellschaften Emsdetten e.V. einstimmig wiedergewählt. Rainer Müllmann nahm die Wahl an und bedankte sich anschließend bei der Versammlung für das ihm entgegengebrachte Vertrauen.
 

Bevor es zur Tagesordnung überging gedachte man in einer Schweigeminute den Gefallenen und
Verstorbenen aller Schützengesellschaften indem man sich von den Plätzen erhob.

Im Anschluss hieran verlas Schriftführer Michael Wegmann die Protokolle der Versammlungen und
Festlichkeiten des abgelaufenen Jahres. Diese  wurden anschließend mit kleinen Änderungen
einstimmig genehmigt und zu  den Akten gelegt.

Im Vorfeld der Generalversammlung der Vereinigten wurde die Kasse bei unserem Kassierer Ewald
Schmedt von den Kassenprüfern geprüft. Den Kassenbericht gab an diesem Abend Kassenprüfer
Norbert Possemeyer von der Teupen Schützengesellschaft. Er bescheinigte unserem Kassierer Ewald
Schmedt eine sauber und übersichtlich geführte Kassenführung. Alle Belege waren vorhanden und die
rechnerische Richtigkeit war gegeben. Er beantragte daraufhin die Entlastung unseres Kassierers und
des gesamten Vorstandes. Beide Anträge wurden einstimmig genehmigt. Turnusgemäß schied Carsten
Klumpe von der Schützengemeinschaft Sinningen als Kassenprüfer aus. Nach der Folge der
Schützengesellschaften musste die Schützengesellschaft Westumer-Einigkeit einen Kassenprüfer
benennen. Dieses Amt übernahm Sascha John Vereinigten Vertreter der Westumer-Einigkeit.
Hubert Stall, Vertreter der Schießfreunde im Vorstand der Vereinigten gab einen Bericht über die
Leistungen der Emsdettener Schützen. Die Schießfreunde Emsdetten sind im Bezirk Münsterland das
Non plus Ultra. Mit 14x Platz  1, 5x Platz 2, 10x Platz 3 bei den Landesmeisterschaften und einigen
Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften erzielten sie hervorragende Ergebnisse.

Die Schützengemeinschaft Sinningen feiert im Rahmen ihres Schützenfestes zu Pfingsten ihre
Fahnenweihe am 24.05.2015.

90 Jahre jung wird der Spielmannszug der Berge. Gleichzeitig feiert der Jungseniorenspielmannszug
sein 15 jähriges Jubiläum. Gefeiert wird am  30.Mai 2015 und das Blasorchester Hollingen feiert am
16.08.2015 sein 40 jähriges Bestehen.

Das nächste Bundesfest ist auf den 03.-04.Juni 2016 festgelegt worden. Entsprechende
Genehmigungen liegen vor. Unterausschüsse zur Vorbereitungen sind gebildet worden, sodass mit der
Ausarbeitung des Festes begonnen werden kann.

Der Terminkalender der Vereinigten ist fertig und schon in Umlauf gebracht  worden. Ohne die
Unterstützung der Verbundsparkasse Emsdetten-Ochtrup hätte dieser Kalender nicht erstellt werden
können.

Auf der Versammlung zum Schützenfest im April 2014 war der Beirat für behinderte Menschen
zugegen und trug dort ihre Bitten vor, damit Menschen mit Behinderungen auch an den
Schützenfesttagen mitfeiern können. Bei vielen Gesellschaften ist dieses schon umsetzt worden,
sodass hier eine sehr gute und positive Resonanz erfolgte.

 

Fest der Friedenseiche an der Sinninger Mühle

Auch in diesem Jahr war das Erinnerungstreffen an der Sinninger Mühle ein schönes Fest,
da sind Heinrich Beermann, Rainer Müllmann und Dr. Peter Eckhardt sich einig.
In 2003 wurde an der Windmühle Eilers eine Eiche gepflanzt, die an ein 375 Jahre zurückliegendes
Ereignis aus dem Dreißigjährigen Krieg erinnert, bei dem 39 Saerbecker und Emsdettener ihr Leben
verloren. Seit dem feiern wir alle zwei Jahre abwechselnd in Sinningen und Emsdetten das Fest der
Friedenseiche berichtet Heinrich Beermann, erster Vorsitzender des Förderkreises Sinninger Mühle.
Toll, dass sich die Vereinigten Schützengesellschaften Emsdetten, die Freiwillige Feuerwehr Saerbeck
und Vertreter der Gemeinde Saerbeck so um die nachbarschaftliche Beziehungspflege kümmern.
Das unterstützen wir gerne, so Dr. Eckhardt, Vorstandsvorsitzender der
VerbundSparkasse Emsdetten·Ochtrup.

Spende

 

Emsdetten, Montag den 10.03.2014

Besuch bei den Vereinigten Schützengesellschaften

Jurek Kuriata und Marek Czajka aus Chojnice, Emsdettens polnischer Partnerstadt,
besuchten am Montagabend die Vereinigten Schützengesellschaften. In privater Atmosphäre wurden
interessante Gespräche rund um das Schützenwesen und der Brauchtumspflege in beiden Städten
geführt. Durch Rückblicke und Aussicht auf gemeinsame Aktivitäten entwickelte sich der Abend schnell
zu einem kurzweiligen Treffen.

Neben einen gemeinsamen Besuch des Europäischen Schützenfestes 2015 in Peine bei Hannover
wurden auch die Möglichkeiten von kurzfristigeren Besuchen Emsdettener Schützen in Polen erörtert.

Besuch bei den Vereinigten Schützengesellschaften

Michael Wegmann (Schriftführer der Vereinigten), Josef Kollmann (2. Vorsitzender der Vereinigten),
Jurek Kuriata (Partnerstadt Chojnice), Marek Czajka (Partnerstadt Chojnice),
Waltraud Buchmann (Dolmetscherin aus Emsdetten), Rainer Müllmann (1. Vorsitzender der Vereinigten),
Ewald Schmedt (Kassierer der Vereinigten) (v.l.n.r.)

 

Bilder vom Besuch des Vorstandes der Vereinigten am
Dienstag, den 5.11.2013 im Düsseldorfer Landtag:

 

Düsseldorfer Landtag
Düsseldorfer Landtag
Zapfenstreich
Zapfenstreich

Auf Einladung der Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen, Frau Carina Gödecke und dem
CDU Fraktionsvorsitzenden Karl-Josef Laumann, nahm eine Abordnung der Vereinigten
Schützengesellschaften am 3. Parlamentarischen Abend "Schützenbrauchtum NRW" im Düsseldorfer
Landtag teil.
Nach dem das Tambourcorps St. Martin Düsseldorf- Bilk zusammen mit der Musikkapelle Kleinenbroich
den großen Zapfenstreich präsentiere, gab es reichlich Gelegenheit mit den Abgeordneten ins Gespräch
zu kommen.
Besonders anregend und intensiv waren die Unterhaltungen mit Karl-Josef Laumann und
Christina Schulze Föcking von der CDU-Fraktion.

 

 

Scheibenschießen 2013

Schießen auf die Chojnicer Scheibe 2013

Am Freitag, den 04.Oktober 2013 fand auf dem Schießstand der Schießfreunde Emsdetten das
Schießen auf die Chojnicer Scheibe statt.

Eingeladen waren die Übungsleiter der Emsdettener Spielmannszüge, Blaskapellen und Musikzüge.

Gegen 19:30 Uhr traf man sich auf dem Schießstand. Jede Schützin sowie jeder Schütze zog im Vorfeld
einen Bolzen, der jeweils mit einer Nummer versehen war.

Nach dieser Reihenfolge wurden dann anschließend die Schüsse auf die Chojnicer Scheibe abgegeben
und das Einschussloch wurde mit dem entsprechenden Bolzen versehen.

Dem Mittelpunkt am nächsten kam Marcus Ortmeier-Middelhoff von der Westumer-Einigkeit.

Er erhielt aus den Händen des 1. Vorsitzenden der Vereinigten, Rainer Müllmann,
den Wanderpokal der Emsdettener Volkszeitung sowie die Chojnicer Scheibe.

Das gemütliche Beisammensein rundete den Abend ab.

Datenschutzerklärung